Vita • Gunnar Fischer • Posaunist

Geboren 1979 und als Sohn eines Trompeters aufgewachsen im unmittelbaren Umfeld eines großen Posaunenchors, wollte ich schon im zarten Alter von vier Jahren Tuba spielen lernen. Ein Freund der Familie besorgte daraufhin eine noch viel zu große Leihtuba. Endlich sechs Jahre alt, erhielt ich am etwas kleineren Baritonhorn meinen ersten Instrumentalunterricht und zwei Jahre später kam dann als Zweitinstrument die Posaune hinzu. Die Leihinstrumente aus der Musikschule wichen, dank tatkräftiger Unterstützung meiner Eltern, bald Eigenen. Schon als Fünftklässler wurde ich 1989 Mitbegründer und Posaunist der heutigen TroJazz Bigband, deren Geschicke ich von 2001 bis 2009 als erster Vorsitzender leitete. Neben etlichen anderen musikalischen Aktivitäten im Großraum Köln-Bonn, bin ich noch immer bei TroJazz aktiv. Seit den 1990er Jahren spielte ich mich als Posaunist und mit dem Euphonium in großen und kleinen Besetzungen praktisch durch alle Musikrichtungen, wobei die Jazzmusik - meine große Leidenschaft - immer im Vordergrund stand. Seit vielen Jahren bin ich auf den unterschiedlichsten Bühnen der Region (und darüber hinaus) zuhause, wo man mich regelmäßig mit den verschiedensten Bands, Ensembles, Orchestern, aber auch solistsisch erleben kann. Im Rahmen diverser Konzertreisen musizierte ich bereits in den Vereinigten Staaten von Amerika, Spanien, Luxemburg, den Niederlanden und in England.

Seit März 2012 gebe ich als Instrumentallehrer des IBA Musiklehrer-Netzwerks Einzelunterricht und leite die Blechbläserausbildung für mehrere Bläserklassen an Bonner Schulen. 2013-2016 war ich als Instrumentallehrer für Blechblasinstrumente und als Leiter der Bigband, und des Ensembles für tiefes Blech, an die Musikschule Morsbach tätig. Im September 2014 holte man mich an die Musikschule "Sound-College" in Hennef, wo ich seit dem der Instrumentallehrer für die Blechblasinstrumente bin. Darüber hinaus unterrichte ich auch Privatschüler in den Fächern Posaune, Tenorhorn, Trompete und Tuba. Mitwirkung an diversen Aufnahmen mit eigenen Ensembles, sowie für befreundete Künstler